Infos zum BFD 27plus

allgemeine Informationen

Unser Angebot Bundesfreiwilligendienst 27plus (BFD27+) richtet sich an alle an einem Freiwilligendienst interessierte Menschen ab einem Alter von 27 Jahren. Insgesamt gibt es sehr viele Gemeinsamkeiten mit dem regulären BFD und dem FSJ: auch im BFD 27plus engagieren Sie sich in gemeinwohlorientierten Einrichtungen für die Gesellschaft, indem Sie andere Menschen im Alltag unterstützen. Dabei bekommen Sie Gelegenheit, eigene Kompetenzen weiterzuentwickeln und neue Erfahrungen zu sammeln. Sie nehmen an Bildungstagen teil, bei denen Sie sich mit interessanten gesellschaftlichen Themen beschäftigen. Diese Bildungstage sind meist eintägig organisiert. Im BFD 27plus ist es außerdem möglich, auch in Teilzeit tätig zu sein (mindestens 21 Stunden). Freie Stellen finden Sie in unserer Stellenbörse.

Die Vorteile eines Bundesfreiwilligendienstes 27plus:

  • Das Engagement im BFD 27plus ist zwischen 6 und 18 Monate möglich (in der Regel 12 Monate)
  • Ein ganzjähriger Start ist möglich
  • Wöchentliche Tätigkeit in einer Einsatzstelle Ihrer Wahl von 21 Stunden bis max. 40 Stunden
  • Sie sind über diese Zeit sozialversichert (Kranken-, Arbeitslosen-, Renten- und Pflegeversicherung)
  • Sie erhalten Taschengeld, Verpflegungsgeld und Unterkunftszuschuss – in der Regel mindestens 451 Euro bei einer Vollzeittätigkeit
  • mindestens 26 Tage Urlaub bei 12 Monaten BFD 27plus
  • Persönliche Betreuung durch die Paritätischen Freiwilligendienste mit fester*m Ansprechpartner*in
  • Fachliche Begleitung und Unterstützung durch die Mitarbeiter*innen Ihrer Einsatzstelle
  • Teilnahme an einem Bildungstag pro Dienstmonat mit vielen interessanten gesellschaftlichen Themen
  • Zusätzlich kann weiterhin ein Anspruch auf Rente, ALG II oder Wohngeld bestehen

Einsatzbereiche

  • Einrichtungen für Kinder und Jugendliche (z. B. Kita, Kindergarten, WohnWG`s, Schulen)
  • Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen (z. B. Werkstätten, Wohnheime)
  • Einrichtungen für alte Menschen (z. B. Tageseinrichtungen, Wohneinrichtungen)
  • Einrichtungen für Menschen mit psychischer Erkrankung (Tagesstätten, Tageskliniken, Wohneinrichtungen)
  • Suchthilfeeinrichtungen
Portrait Kollege

Martin Ruppert

Di.-Do. 9-16 Uhr

Telefon: 0431 5602-16

E-Mail: ruppert@paritaet-sh.org

Engagierter Ruhestand im Bundesfreiwilligendienst (BFD) für Beamt*innen aus Postnachfolgeunternehmen

Bis Ende 2020 ist eine Teilnahme an dem Programm über uns möglich. Der BFD 27plus erfüllt alle Vorraussetzung um als Engagierter Ruhestand anerkannt zu werden. Dies ist sogar in Teilzeit von mind. 21 Wochenstunden möglich. Weitere Informationen zum engagierten Ruhestand finden Sie hier.

Icons Icons Icons pfeil Icons