BFD 27plus berichte

Lachende Frau mittleren Alters bei windigem Wetter am Strand
Ich bin Sabine und 58 Jahre alt und absolviere einen Bundesfreiwilligendienst 27plus.
Es gab mehrere Gründe mich für ein BFD zu bewerben. Der Wunsch mit Menschen zu arbeiten und meine Stärken einzubringen, gleichzeitig mich beruflich umzuorientieren. Nach einem Hospitationstag wusste ich, dass der soziale Bereich und die Einsatzstelle zu mir passen. Ich fing in der Kerzenwerkstatt der Marli GmbH in Lübeck an. Meine Aufgaben sind vielfältig und umfassen z. B. die Förderung jedes Einzelnen mit seinen Fähigkeiten. Ab und an bin ich auch der Motivator in der Werkstatt.
An der Einsatzstelle gefällt mir besonders, dass ich immer auf offene Ohren treffe und meine Anliegen ernst genommen werden. Der Alltag ist abwechslungsreich, da ich je nach Situation agieren muss und keine Situation wie die Andere ist. Ich schätze den ehrlichen und respektvollen Umgang untereinander. Das was ich gebe, bekomme ich positiv gespiegelt zurück. Ein Highlight für mich war, als jemand mir etwas ins Ohr wisperte. Ich dachte bis dahin, dass diese Person gar nicht sprechen könnte.
Die Bildungstage waren immer sehr inspirierend und informativ. Ich habe jedes Mal das Engagement dahinter gespürt.Das BFD ist für mich menschlich in jeder Hinsicht eine positive Erfahrung. Ich hoffe auch nach dem BFD dort bleiben zu können, da es eine Arbeit ist, die glücklich macht.

Icons Icons Icons pfeil Icons